Die Urzelle von Altenhagen

ehem. Gut Nacke in Altenhagen
ehem. Gut Nacke in Altenhagen

Wir gedenken: Wilma Siemon

                 Wer sie gekannt hat, weiß, was wir verloren.

Wilma Siemon im Mai 2011 verstorben
Der Heimat- und Geschichtsverein Altenhagen trauert um
Wilma Siemon. Am Dienstag den 10. Mai 2011 ist sie im Alter
von 86 Jahren gestorben. Sie war Mitglied der ersten Stunde seit 1998. Unermüdlich hat sie sich in den Dienst der Heimatpflege gestellt und war bei den Veranstaltungen der ,,Plattdeutschen Abende'' durch ihre Vorträge immer ein belebendes Element.

 

 

Ihr Leben hat sie in vielen Geschichten aufgeschrieben und im Jahre 2008 waren sie die Vorlage für ein eigenes Büchlein: ,,Dönnekens aus Olden-Hagen'' - wahre Geschichten aus dem Leben von Wilma Siemon in Altenhagen.

(siehe auch unter Menüpunkt ,,SHOP''.

 

Im Bild rechts: Else Stania, Helene Pankoke und Wilma Siemon beim Studium der Lektüre.


Ihre offene Persönlichkeit und ihr lebensfrohes Wesen wirkten stets ansteckend; in ihrer Nähe konnte es einem immer nur gut gehen. ,,Sie hinterlässt eine Lücke und wird uns in unserer Gemeinschaft fehlen. Wilma ist zwar von uns gegangen, aber nicht aus unseren Herzen'', so der 1. Vorsitzende Wilfried Kammeier.